In stiller Trauer

In stiller Trauer

03.04.2020

 

In dieser Woche sind zwei Menschen, die sich um unsere Fußballsparte verdient gemacht haben, von uns gegangen.

Am Montag starb Karl-Heinz Matthiesen im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer schweren Krebserkrankung. Karl-Heinz hat dafür gesorgt, dass unsere Mannschaften zu ihren Spielen auf außerordentlich penibel gekreideten Plätzen auflaufen konnten. Dabei ist er stets mit größter Sorgfalt an diese Aufgabe herangegangen. Einmal hat er sogar den Jugendplatz bei der Mehrzweckhalle mit dem Laubpuster von heruntergefallenen Blättern befreit!

Auch für andere Arbeiten rund um die Anlage in Wimmersbüll sowie die Mehrzweckhalle in Süderlügum war er sich nie zu schade.

 

Am Mittwoch verstarb Gert Hinrichsen im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion. Gert war schon früh als Fußballer im TSV aktiv, ehe er in den 1980er Jahren zusammen mit seinem Schwager Nico Carstensen die Betreuung der 1. Herrenmannschaft übernahm und dieses Ehrenamt beinahe 20 Jahre ausübte. Ich selbst erinnere mich noch daran, dass er mir einmal eine Platzwunde auf dem Kopf noch auf dem Feld geklammert hat. Er war im Förderkreis der Fußballer aktiv und hat sich stets für diese eingesetzt. Bezeichnend für Gert war sein eigentümlicher Humor, mit dem er allen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

 

Unsere Gedanken sind bei den Familien der Verstorbenen und wir werden beide stets in guter Erinnerung behalten.

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.