Spielberichte der D-Jugend

Spielberichte der D-Jugend

07.05.2018

Sonntag, 29.04. : Das Spiel bei der Viertvertretung der Husumer SV

Endete 5:2 für uns. Dabei waren unsere Jungs nach dem Spiel mit  ihrer Leistung überhaupt nicht zufrieden. Das Spiel begann mit einem fulminanten Pfostenschuss der Husumer in der 1. Minute. Der galt als Wachmacher und Til Stelzig brachte uns in der 4. Min. nach einer Ecke von Tjark-Noah Günter mit 1:0 in Front. In der 20. Min. war es erneut Til, der einen Pass von Marlon Carstensen zum 2:0 verwertete. Til hätte in der 28. Noch erhöhen können, lupfte aber über das Tor.

Kurz nach der Pause konnte Torwart Lukas Madsen nach einem satten Fernschuss der Gastgeber stark parieren, ehe Tjark per Fernschuss das 3:0 markierte (39.) und zwei Minuten später nach einem langen Abstoß von Noah über den Torwart zum 4:0 lupfen konnte. Die Husumer waren durch Konter gefährlich, und nachdem eine Grätsche von Mattis Petersen ins Leere ging, erzielten diese das 1:4 (47.). Als wir das Leder nicht aus der Gefahrenzone befördern konnten, schossen die Gastgeber sogar das 2:4 noch in derselben Spielminute. Aber Til erzielte in der 50. Min. nach langem Abschlag von Lukas das verdiente 5:2 gegen einen Gegner, der körperlich dagegen hielt und meist komplett in der Defensive stand!

 

Pokalspiel am 01.05.: Das Pokalspiel bei der Verbandliga-Vertretung der SG Langenhorn/Enge-Sande endete 0:15. Dabei waren wir gegen technisch wie laüferisch wesentlich stärkere Gastgeber chancenlos. Die Mannschaft zeigte sich aber geschlossen und kämpferisch und versuchte das Ergebnis im Rahmen zu halten.

 

Samstag, 05.05.: Das Heimspiel gegen die SG LBV Obere Arlau 2 endete nach toller Aufholjagt 5:3 für uns. Dabei mußten wir uns nach einem 1:3 Rückstand zur Pause im zweiten Abschnitt mächtig steigern, um diese drei Punkte zu Hause zu behalten. Bereits in der 2. Min. fingen wir nach einer Ecke das erste Gegentor. Marlon Carstensen konnte zwar auf Vorlage von Finn Hansen schon in der 6. Minute zum 1:1  ausgleichen, die Gäste waren in dieser Phase des Spiels aggressiver und gewannen die meisten Zweikämpfe. Folgerichtig dann das 1:2 in der 10. Minute und das 1:3 in der 25. Min. nach Nachlässigkeiten in der Defensive. Zwischenzeitlich hatte Lukas Madsen im 1 gegen 1 glänzend pariert.

Nach einer eindringlichen Pausenrede kamen unsere Jungs besser ins Spiel und Finn Hansen traf per Bogenlampe ins lange Eck nach einem Einwurf von Tjark zum 2:3 (35.). Nach dem 3:3 per Eigentor (38.), Veit Schmidt hatte geschossen, kamen wir so richtig in Fahrt, und nur zwei Minuten später war es erneut Finn, der nach Pass von Noah den 4:3 Führungstreffer erzielte. Kurz vor Schluss machte Joschua Stukowski mit dem 5:3 den Sieg perfekt. Letztendlich eine tolle Leistungssteigerung nach schwachem Beginn.